Aktuelles

Arbeitsplätze beim EBS müssen sicher bleiben

Fraktionsvorsitzende
Brigitte D’moch-Schweren (SPD-Fraktionsvorsitzende)

Arbeitsplätze beim EBS müssen sicher bleiben
Frechen. Die SPD-Fraktion hat dem von der Verwaltung vorgelegten Strukturkonzept für den EBS (Entsorgungs-, Bau- und Servicebetrieb) zugestimmt. Ziel aller Überlegungen ist es, das jährliche Defizit des Eigenbetriebes zu reduzieren um so den städtischen Haushalt zu entlasten. Bei allen weiteren Maßnahmen, so die Vorsitzende der SPD-Fraktion, Brigitte D’moch-Schweren, hat die Sicherung der bestehenden Arbeitsplätze allerhöchste Priorität: „Strukturelle Änderungen zur Sanierung des Eigenbetriebes dürfen unter gar keinen Umständen zu Lasten der dort beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen.“
Darüber hinaus sei im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger unbedingt zu gewährleisten, dass weder Leistungen eingeschränkt noch die Gebühren alleine aufgrund einer neuen Struktur erhöht werden müssen. Brigitte D’moch-Schweren: „Wenn der EBS, wie jetzt vorgeschlagen, in Teilen privatisiert wird, dann darf das keinerlei negative Auswirkungen auf das bestehende Angebot haben.“
Gemeinsam mit dem Personalrat wird die SPD-Fraktion alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem „Werkstatt-Gespräch“ einladen, um über die geplanten Änderungen und die damit verbundenen Konsequenzen für die beteiligten zu diskutieren.

Kontakt

SPD Frechen

Schreiben Sie uns

Sie können jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Funktionen und Ausschüsse

  • Mitglied des Rates der Stadt Frechen
  • Mitglied im Haupt-, Personal- und Finanzausschuss (HFPA)
  • Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuß (RPA)
  • Mitglied im Ausschuss für Bauen und Vergabe (BVA)
  • Stadtentwicklungsgesellschaft Frechen GmbH (SEG)
  • Vorsitzender der SPD Frechen