Aktuelles

Verschmutzte Wege in Frechen verhindern Naherholung

Kanidat im Wahlbezirk 16

Naherholung vor Ort, nicht Hunderte von Kilometern mit dem Auto zurücklegen, sondern zu Fuß in die Natur oder über schöne Spazierwege – in Frechen ist dies leider nur eine Wunschvorstellung.
Vor allem der teuer angelegte Weg vom Haus Baden an der Dr.-Toll-Straße vorbei an den Grundstücken der Johann-Simon-Straße bis zum Wendehammer am Herbertskaul ist dafür ein gutes Beispiel.
Mittlerweile präsentiert sich der einstmals breite Weg als unkrautüberwachsene, schmale Fußspur, die überdies noch von Mitbürgern als „Hundeklo“ für ihre geliebten Vierbeiner genutzt wird. An warmen Sommertagen ziehen sich die Anwohner aufgrund der Geruchsbelästigung vom Garten in die Häuser zurück.
Auch die Absperrung am Haus Baden ist ein weiteres Hindernis. „Bei der Anlage dieses Weges in den 70er Jahren waren Rollatoren oder ähnliche Hilfsmittel noch die Ausnahme. Heute sind sie vielfach in Gebrauch und die Zuwegung zu dem Spazierweg ist nur für Fußgänger ohne Hilfsmittel passierbar“, so Ulrich Lussem, SPD-Stadtverordneter.
Die SPD Fraktion hat daher beim Bürgermeister beantragt, den Weg vom Unrat und Unkraut zu befreien, um ihn wieder begehbar zu machen, und die Zuwegung am Haus Baden durch zwei Poller zu ersetzen, die als Sperrung für motorisierten Verkehr auch ausreichend wären.

Kontakt

SPD Frechen

Schreiben Sie uns

Sie können jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Funktionen und Ausschüsse

  • Mitglied des Rates der Stadt Frechen
  • Mitglied im Haupt-, Personal- und Finanzausschuss (HFPA)
  • Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuß (RPA)
  • Mitglied im Ausschuss für Bauen und Vergabe (BVA)
  • Stadtentwicklungsgesellschaft Frechen GmbH (SEG)
  • Vorsitzender der SPD Frechen