Aktuelles

Kunst ist nicht gleich Kunst

) Um viel Geld und wenig Geld ging es im letzten Hauptausschuss. Einerseits sollte die Zustimmung für fünf Millionen Mark gegeben werden, die als Zuschuss Frechens zum Sitftungskapital die Zukunft des Keramions und des Keramikmuseums retten sollten, andererseits um 10.000 DM, die alle drei Jahre als Ausfallbürgschaft für die Grafiktriennale bereitgestellt werden sollen. "Beide Ereignisse bringen den Namen Frechens weit hinaus in die Welt der Kunstkenner", meint Prof. Dr. Willi Schröder ( SPD). "Wir wollen daher die Grafiktriennale auf zehn Jahre abgesichert wissen, um nicht alle drei Jahre die unwürdige Diskussion im Hauptausschuss führen zu müssen." Dem Vorschlag, beide für Frechen gleichermassen wertvolle Kunstobjekte und Ereignisse zu koppeln, wollte sich die Mehrheitsfraktion nicht anschließen." "Das verstehe wer wolle!" Die nächste Triennale ist noch gesichert! Ob die folgenden Triennalen, nachdem fünf Millionen Mark in das neue Museum gesteckt worden sind, dem Streichkonzert des Bürgermeisters zum Opfer fallen, ist uns jedenfalls unklar, meint SPD-Fraktionsvorsitzende Brigitte D’moch-Schweren

Kontakt

SPD Frechen

Schreiben Sie uns

Sie können jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Funktionen und Ausschüsse

  • Mitglied des Rates der Stadt Frechen
  • Mitglied im Haupt-, Personal- und Finanzausschuss (HFPA)
  • Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuß (RPA)
  • Mitglied im Ausschuss für Bauen und Vergabe (BVA)
  • Stadtentwicklungsgesellschaft Frechen GmbH (SEG)
  • Vorsitzender der SPD Frechen