Aktuelles

Post soll auch samstags kommen

Den Plänen der Post, Briefe nur noch von Montag bis Freitag zu verteilen, hat der Fraktionsvorsitzende der SPD im Kreistag, Hardy Fuß, den Kampf angesagt. Die Post stütze sich bei ihrer Argumentation, samstags keine Briefe mehr auszutragen, auf die Europäische Union, die eine Zustellung nur an fünf Tagen fordert. „Das heißt aber nicht automatisch, dass man nur an fünf Tagen zustellen muss“, ärgert sich Fuß über die Argumente der Post-Bosse.
Viele Menschen seien darauf angewiesen, samstags ihre Post zu bekommen. Der Vorschlag passe einfach nicht in die Zeit. Fuß schlägt vor, „Widerstand“ gegen die Pläne „von unten“ zu organisieren. Die Bürger sollten beim Gang zur Post mit den Mitarbeitern sprechen, damit der „unselige Plan in der Schublade bleibt“. Die Post habe in den vergangenen Monaten insbesondere durch Leistungsverschlechterungen auf sich aufmerksam gemacht, kritisierte Fuß die Schließung zahlreicher Filialen im gesamten Rhein-Erft-Kreis. „In manchen Ortsteilen gibt es einen starken Verfall der Service-Qualität“, die auch durch mobile Poststellen nicht ausgeglichen werden könne. Wegen der geplanten oder bereits erfolgten Schließung der Filialen in Bedburg-Kirchtroisdorf, Bergheim-Fliesteden und Hürth-Stotzheim haben sich Fuß und die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Frechen mit einem Brief an Bundeskanzler Gerhard Schröder gewandt. Die beiden SPD-Politiker wiesen dabei auf die unzureichende Postuniversaldienstleistungsverordnung (PUDLV) hin. In der Verordnung ist festgehalten, dass erst in Orten mit mehr als 2000 Einwohnern eine Postfiliale eingerichtet werden soll. „Gerade im Rhein-Erft-Kreis hat sich in den kleineren Ortschaften gezeigt, dass die PUDLV nicht ausreicht, um die Grundversorgung der Bürger zu gewährleisten“, so Frechen. Die Post soll daher verpflichtet werden, schon ab einer Einwohnerzahl von mehr als 1000 ein Postfiliale zu unterhalten.

Kontakt

SPD Frechen

Schreiben Sie uns

Sie können jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Funktionen und Ausschüsse

  • Mitglied des Rates der Stadt Frechen
  • Mitglied im Haupt-, Personal- und Finanzausschuss (HFPA)
  • Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuß (RPA)
  • Mitglied im Ausschuss für Bauen und Vergabe (BVA)
  • Stadtentwicklungsgesellschaft Frechen GmbH (SEG)
  • Vorsitzender der SPD Frechen