Aktuelles

Fußgängerbrücke beim Bau an der B 264 nun erheblich kürzer gesperrt als geplant

Hardy Fuß, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion
Hardy Fuß, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion

Durch den persönlichen Einsatz des SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Hardy Fuß wird über 50 Frechener Kindern, die ihren Schulweg nach Bachem über die Baustelle an der B 264 zurücklegen müssen, ein sicherer Schulweg ermöglicht.
Seiner Fürsprache beim Landesbetrieb Straßenbau NRW ist es zu verdanken, dass die Fußgängerbrücke zwischen Frechen und Bachem nicht – wie ursprünglich geplant – für über zwei Monate gesperrt wird, sondern nur noch 2-3 Wochen geschlossen werden wird.
„Bei der Schließung der Fußgängerbrücke müssen die Kinder den wesentlich gefährlicheren Weg über die vierspurige Hubert-Prott-Straße nehmen, der außerdem noch einen erheblichen Umweg darstellt“, erläutert Fuß. Nachdem der SPD-Politiker diese Problemstellung schriftlich an den Landesbetrieb Straßenbau NRW herangetragen hatte, wurde die Bauplanung für den Lärmschutz an der Brücke über die B 264 überprüft und erheblich verkürzt.
Erst wenn die Bauarbeiten unmittelbar an der Brücke stattfinden, werde die Brücke geschlossen, teilte der Landesbetriebsleiter aus Euskirchen, Edgar Klein, Fuß in seinem Antwortschreiben mit.
„In dieser erheblich kürzeren Zeit von 2-3 Wochen sollte dann ein Schülerlotsendienst im Bereich der Hubert-Prott-Straße installiert werden“, meint Fuß.

Kontakt

SPD Frechen

Schreiben Sie uns

Sie können jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Funktionen und Ausschüsse

  • Mitglied des Rates der Stadt Frechen
  • Mitglied im Haupt-, Personal- und Finanzausschuss (HFPA)
  • Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuß (RPA)
  • Mitglied im Ausschuss für Bauen und Vergabe (BVA)
  • Stadtentwicklungsgesellschaft Frechen GmbH (SEG)
  • Vorsitzender der SPD Frechen