Aktuelles

Fußgängerzone: SPD erstellt lange Mängelliste

Eine lange Liste mit Missständen, hat die SPD-Fraktion bei einer Ortsbegehung erstellt, die durch die Fußgängerzone und rund ums Rathaus führte. In zahlreichen Bürgergesprächen sowie in Gesprächen mit Vertretern des Aktivkreis Frechen e.V. wurde zuvor massive Kritik über den schlechten Zustand der Fußgängerzone geäußert.

„Deshalb haben wir jetzt eine Bestandsaufnahme gemacht, um zu sehen, um welche Mängel es geht, was davon mit wenig Aufwand geändert werden könnte und was größere Aufwendungen erfordert“, sagt Fraktionsvorsitzender Hans Günter Eilenberger.

Leerstand von Ladenlokalen und Kugelahorn-Bäume

Die Vertreter des Aktivkreises bemängeln, dass durch die Bäume der Blick auf die Ladenlokale versperrt werde und sehen darin auch einen Grund für die Leerstände „Wenn das ein Problem sein sollte, dann ließe sich das leicht ändern“, sagt Hans Günter Eilenberger, und weiter: „Die Baumkronen müssen in jedem Frühjahr geschnitten werden, dann wäre der freie Blick auf die Läden gewährleistet und die gesamte Allee wäre damit freundlicher, heller und übersichtlicher.“

Spielgeräte, Brunnen und Pflanzkübel

Besonders trostlos ist der Blick auf den Platz vor der Kreissparkasse. Als erstes fällt das „Wikinger-Schiff“ auf, das demontiert und mit Absperrgittern umgeben seit Monaten vor sich hin verrottet, ohne das erkennbar wäre, dass sich daran in absehbarer Zeit etwas ändert. Daneben steht in unmittelbarer Nähe der Bartmannbrunnen ohne Wasser eingerahmt von verwitterten Betonpflanzkübeln mit vertrocknetem Grün. In diesem Jahr habe es sich nicht mehr gelohnt, den Brunnen wieder in Betrieb zu setzen, sagt die Stadtverwaltung.

Kiosk am Klüttenbrunnen

Ebenfalls in der Kritik der Einzelhändler steht das Erscheinungsbild des Kiosks am Klüttenbrunnen, das in der Tat nicht zur Verschönerung des Stadtbildes beiträgt. Dazu sagt Eilenberger , „Der Standort des alten Kiosks an der Marienschule wurde beim Bau der Fußgängerzone einfach verlegt und anschließend nicht mehr hinterfragt. Sicher kann man kritisch hinterfragen, ob der Kiosk dort heute noch zeitgemäß ist, aber dann müssen auch gleichzeitig mögliche Alternativen mit bedacht werden.“

Platz der Deutschen Einheit

Nachdem der Platz bei Märkten rund ums Rathaus nicht mehr mit einbezogen wird und dort auch sonst nur wenige Aktivitäten stattfinden, tendiert die Aufenthaltsqualität dort immer mehr gegen Null. Es gibt zu wenig Sitzmöglichkeiten und nichts was Schatten spendet. Stattdessen stehen auch dort verwitterte Betonpflanzkübel mit verwelktem Grün und ein aus dem Fundament gerissener Stromversorgungskasten mit offenen Kabeln liegt dort monatelang, ohne dass sich jemand darum kümmert. Erst nachdem die SPD-Fraktion den Schaden gemeldet hat, hat die Stadtverwaltung jetzt endlich reagiert.

„Am Platz der Deutschen Einheit müsste einiges getan werden, um zumindest für die Bewohner der Seniorenhäuser und der angrenzenden Kindertageseinrichtungen die Aufenthaltsqualität deutlich zu verbessern“, meinen unisono alle beim Rundgang anwesenden Stadtverordneten.

Kontakt

SPD Frechen

Schreiben Sie uns

Sie können jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Funktionen und Ausschüsse

  • Mitglied des Rates der Stadt Frechen
  • Mitglied im Haupt-, Personal- und Finanzausschuss (HFPA)
  • Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuß (RPA)
  • Mitglied im Ausschuss für Bauen und Vergabe (BVA)
  • Stadtentwicklungsgesellschaft Frechen GmbH (SEG)
  • Vorsitzender der SPD Frechen