Aktuelles

Bürgermeister lässt Bürger vor verschlossenen Türen stehen

Bürgermeister Hans Willi Meier lässt keine Gelegenheit aus, „sein offenes Rathaus“ anzupreisen. Und was macht der Verwaltungschef jetzt: Er kürzt ausgerechnet die Öffnungszeiten des Bürgeramtes. Aus Sicht der SPD-Fraktion ist das ein völlig falsches Signal an die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt. Wer mit seinem Anliegen zum Rathaus kommt, und dort dann vor verschlossenen Türen steht, der wird ganz schnell das Vertrauen in die Arbeit der Verwaltung verlieren. SPD-Fraktionschefin Brigitte D’moch-Schweren: „Gerade für das Bürgeramt sollten die Öffnungszeiten so großzügig wie nur eben möglich ausgelegt sein. Der Bürgermeister sollte nicht nur von ‚Bürgernähe‘ erzählen, er sollte sie auch im Rathaus umsetzen.“
Selbst die Begründung der Verwaltung, zu bestimmten Zeiten kämen nur wenige Besucher ins Bürgeramt, greift nicht. Denn: Das Bürgeramt ist ein Service der Stadt, der auch dann angeboten werden muss, wenn ihn nur wenige Bürgerinnen und Bürger nutzen möchten. „Unser Appell an den Bürgermeister: Lassen Sie die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt nicht vor verschlossenen Türen stehen, öffnen Sie das Rathaus“, so D’moch-Schweren. Die Sozialdemokraten jedenfalls werden sich dafür einsetzen, dass das Bürgeramt wieder länger geöffnet wird.

Kontakt

SPD Frechen

Schreiben Sie uns

Sie können jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Funktionen und Ausschüsse

  • Mitglied des Rates der Stadt Frechen
  • Mitglied im Haupt-, Personal- und Finanzausschuss (HFPA)
  • Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuß (RPA)
  • Mitglied im Ausschuss für Bauen und Vergabe (BVA)
  • Stadtentwicklungsgesellschaft Frechen GmbH (SEG)
  • Vorsitzender der SPD Frechen